CORONAVIRUS / COVID19 Aktuell

Informationen

Der Gesetzgeber hat aufgrund der Corona-Pandemie den vereinfachten Zugang zu Leistungen der Grundsicherung bis zum Jahresende verlängert.

Aussetzen der Vermögensprüfung

Bewilligungszeiträume, die bis zum 31. Dezember 2020 beginnen, werden auch weiterhin unter den erleichterten Bedingungen bearbeitet. Wer in diesem Zeitraum erklärt, über kein erhebliches Vermögen zu verfügen, darf Erspartes in den ersten 6 Monaten des Bewilligungszeitraumes behalten.

Übernahme der Kosten der Unterkunft

Wenn ein Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung vorliegt, erkennt das Jobcenter die tatsächlichen Kosten der Unterkunft inklusive Heizung und Nebenkosten als Bedarf in den ersten 6 Monaten des Bezugs an.

Regelung gilt teilweise auch für Weiterbewilligungsanträge

Diese Regelungen greifen auch für Weiterbewilligungsanträge bei denen der Bewilligungszeitraum spätestens am 31. Dezember 2020 beginnt.

Trotz der aktuellen Pandemiesituation bietet das Jobcenter Hagen Interessierten die Möglichkeit eines schnellen und unkomplizierten Zugangs zu den Beratungs- und Förderangeboten für einen beruflichen Neustart. Über neu eingerichtete Kommunikationskanäle können die Kundinnen und Kunden des Jobcenters mit ihren Beratern in Kontakt treten und ihre individuellen Chancen für den Neustart besprechen.

„In diesen besonderen Zeiten möchten wir den Kontakt zu unseren Kundinnen und Kunden halten und ihnen die Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten des Jobcenters zukommen lassen. Eine schnelle Bearbeitung bzw. Umsetzung der besprochenen Anfragen ist hierbei unser Maßstab.“ so Holger Schmitz, Geschäftsführer des Jobcenter Hagen.

 

Zu folgenden Themenfeldern erhalten Sie - als Kundin und Kunde des Jobcenters Hagen -  eine telefonische Kurzberatung:

 

·         Qualifizierung

·         Bewerbungscoaching

·         Individuelles Coaching

·         Praktikumsmöglichkeiten

·         Informationen zu Berufen

·         Weiterbildung während der Beschäftigung

 

Auch Sie als Arbeitgeber erhalten Beratungen zum Thema Personalentwicklung und Rekrutierung.

Ebenso können Sie sich zu Qualifizierungsmöglichkeiten Ihres vorhandenen Personals informieren und so von den Vorteilen unserer Fördermöglichkeiten profitieren.

 

Nutzen Sie unsere neuen Kommunikationskanäle zur Joboffensive 2020

 

Homepage:                   www.jobcenter-hagen.de

Telefonhotline:           02331/36758 202

E-Mail:                             Joboffensive2020@jobcenter-hagen.de

 

Hintergrundinformationen:

 

Im Jobcenter Hagen sind aktuell nur terminierte Beratungen möglich. Aktuell können ca. 250 Kunden pro Woche persönlich beraten werden. Aus diesem Grund möchten wir unseren Kunden, die Fragen zu Förderangeboten haben, die Möglichkeit einräumen ihre Anliegen zeitnah über weitere Eingangskanäle zu klären und so die Zeit aktiv für eine berufliche Neuausrichtung zu nutzen.

 

Dabei geht es nicht nur um Förderangebote, die mit einer direkten Arbeitsaufnahme zusammenhängen (z.B. Vermittlungsbudget oder Einstiegsgeld), sondern auch um Angebote die eine längere Planungs- und Durchführungsphase benötigen. Darunter fallen Qualifizierungen, die zwischen einer Woche oder bis zu zwei Jahre dauern können.

 

 

Das Jobcenter Hagen betreut aktuell 19.240 erwerbsfähige Leistungsberechtigte in insgesamt 13.041 Bedarfsgemeinschaften.

Davon verfügen aktuell ca. 70 % über keine abgeschlossene Berufsausbildung.

 

Insgesamt hält das Jobcenter Hagen folgende Angebote für seine Kunden vor:

 

-       300 Bildungsgutscheine

-       300 Aktivierungs- und Qualifizierungsgutscheine

-       450 Plätze in verschiedenen Aktivierungs- und Qualifizierungsangeboten

-       150 Plätze im Rahmen des Teilhabechancengesetzes

-       260 Plätze in Arbeitsgelegenheiten

-       200 Praktikumsplätze

 

Hinzu kommen noch spezielle Angebote für Jugendliche, die auf eine Berufsausbildung vorbereiten oder während einer Ausbildung Unterstützung benötigen.

 

 

Pressestelle
des Jobcenter Hagen:

Telefon: 02331/36758 745
Telefax: 02331/36758 740
E-Mail: Jobcenter-Hagen.Presse(at)jobcenter-ge.de