Bildung und Teilhabe

Das ist drin im Bildungspaket:

Kultur, Sport, Mitmachen: Bedürftige Kinder sollen in der Freizeit nicht ausgeschlossen sein, sondern bei Sport, Spiel oder Kultur teilhaben. Deswegen wird zum Beispiel der Beitrag für den Sportverein oder für die Musikschule in Höhe von monatlich bis zu 10 Euro übernommen.


Schulbedarf und Ausflüge: Damit bedürftige Kinder mit den nötigen Lernmaterialien ausgestattet sind, wird den Kindern zwei Mal jährlich ein Zuschuss gezahlt, zu Beginn des Schuljahres 70 Euro und im Februar 30 Euro – insgesamt 100 Euro. Zudem werden die Kosten eintägiger Ausflüge in Schulen und Kitas finanziert. Mehrtägige Klassenfahrten nach den schulrechtlichen Bestimmungen werden nach Bestätigung der Schule ebenfalls übernommen.


Lernförderung: Bedürftige Schülerinnen und Schüler können Lernförderung in Anspruch nehmen, wenn nur dadurch das Lernziel – in der Regel die Versetzung in die nächste Klasse – erreicht werden kann. Voraussetzung ist, dass die Schule den Bedarf bestätigt und keine vergleichbaren schulischen Angebote bestehen. AnsprechpartnerInnen im Rathaus oder Bürgeramt kennen die Angebote vor Ort und helfen dabei, das passende zu finden.


Mittagessen in Kita, Schule, Hort oder Tagespflege: Einen Zuschuss fürs gemeinsame Mittagessen gibt es dann, wenn Kita, Schule oder Hort ein entsprechendes Angebot bereithalten. Der verbleibende Eigenanteil der Eltern liegt bei einem Euro/Tag.

Wir sind für Sie da! Schnell, unbürokratisch, direkt.


Jobcenter Hagen | Berliner Platz 2 | D-58089 Hagen

  • Für Arbeitsuchende:
    Telefon 02331/36758-0
    Fax 02331/36758-740
    E-Mail-Kontakt

Unsere Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag 8-16 Uhr
Mittwoch und Freitag 8-13 Uhr