CORONAVIRUS / COVID19 Aktuell

Informationen

für neue Mitarbeiter

Jobcenter Hagen - Ihr direkter und kompetenter Ansprechpartner am Arbeitsmarkt!

für neue Mitarbeiter

Die Auswahl und Einstellung geeigneter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist einer der Schlüssel zum Erfolg Ihres Unternehmens. Um sich Klarheit über die Eignung und Motivation der Bewerberinnen und Bewerber zu verschaffen, können Sie eine sogenannte Maßnahme bei einem Arbeitgeber durchführen. So können Sie direkt in Ihrem Betrieb die beruflichen Kenntnisse, das Leistungsvermögen sowie die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten feststellen. Ausgaben entstehen Ihnen hierbei nicht, Sie informieren lediglich Ihren Unfallversicherungsträger.

Trotzdem wird nicht jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer aus den unterschiedlichsten Gründen sofort über das volle von Ihnen geforderte Leistungsvermögen verfügen.

Um hier individuelle Minderleistungen auszugleichen, können Sie einen bestimmte Förderungen als Arbeitgeber erhalten. Auf dieser Seite informieren wir Sie über mögliche Förderungen für neu angestellte Arbeitnehmer/innen.

Trotz intensiver Bemühungen ist es nicht immer möglich, einen genau auf Ihr Profil passenden Bewerber zu finden. Sie als Arbeitgeber können eine finanzielle Unterstützung erhalten, sobald Sie einen Menschen einstellen, der im Jobcenter Hagen Arbeitslosengeld II bezieht. Eventuell entspricht der neue Mitarbeiter dann nicht zu 100 % Ihren Anforderungen. Jedoch kann das Jobcenter die Minderleistungen wegen der noch fehlenden Kenntnisse oder Fähigkeiten durch den Eingliederungszuschuss ausgleichen.

Die Fördermöglichkeiten sind individuell und belaufen sich auf maximal
50 % des Arbeitsentgelts für eine maximale Förderdauer von 12 Monaten. Die Förderung ist mit einer Nachbeschäftigungspflicht verbunden. Alles weitere erfahren Sie bei den Ansprechpartnern des Jobcenters vor Ort.

Wichtig ist, dass Sie den Eingliederungszuschuss vor der Arbeitsaufnahme beantragen. Am einfachsten telefonisch über das Service-Center des Jobcenters mit der Rufnummer 02331 36758-0. Die Kollegen werden Ihr Anliegen schnellstens aufnehmen, und Sie erhalten umgehend einen Rückruf von Ihrem Ansprechpartner.

Für die Einstellung von Menschen mit Behinderungen gibt es besondere Unterstützungsmöglichkeiten wie z. B. „Eingliederungszuschuss für Menschen mit Behinderung“.

Sie sind Arbeitgeber und möchten einem langzeitarbeitslosen Menschen die Chance auf einen Berufsstart bieten? Dann beraten wir Sie gern zu den Fördermöglichkeiten

Der Förderzeitraum ist auf zwei Jahre festgelegt und setzt eine mindestens 2jährige Beschäftigung voraus. Die Höhe der Förderung beträgt im ersten Jahr 75 % des versicherungspflichtigen Arbeitsentgelts und im zweiten Jahr 50 % des versicherungspflichtigen Arbeitsentgelts. Beiträge zur Arbeitslosenversicherung sind nicht zu zahlen. Eine Nachbeschäftigungspflicht entfällt.

Durch diese finanzielle Unterstützung werden Ihnen der Aufwand und die Kosten einer intensiveren Einarbeitung ausgeglichen. Sie können sich ganz auf die Integration des neuen Mitarbeiters konzentrieren. Die Zielgruppe für diese Förderung sind Menschen, die seit mindestens zwei Jahren arbeitslos sind und Arbeitslosengeld II beziehen.

Um die Beschäftigung langfristig zu stabilisieren, findet in den ersten sechs Monaten ein beschäftigungsbegleitendes Coaching durch das Jobcenter Hagen statt. Außerdem sind ggf. erforderliche Weiterbildungen förderfähig.

Bei Einstellung einer langzeitarbeitslosen Person kann das Arbeitsverhältnis bis zu 5 Jahre gefördert werden. In den ersten zwei Jahren mit 100 % des versicherungspflichtigen Arbeitsentgelts. Danach im dritten Jahr 90 %, im vierten Jahr 80 % und im 5. Jahr 70 % des Lohns. Beiträge zur Arbeitslosenversicherung sind nicht zu zahlen. Eine Nachbeschäftigungspflicht entfällt.

Die damit einhergehende über das übliche Maß hinausgehende Einarbeitung wird somit finanziell unterstützt. Die Zielgruppe der Förderung sind Menschen, die mindestens sechs Jahre arbeitslos sind und Arbeitslosengeld II beziehen.

Um die Beschäftigung langfristig zu stabilisieren, findet in den ersten 12 Monaten ein beschäftigungsbegleitendes Coaching durch das Jobcenter Hagen statt. Außerdem sind ggf. erforderliche Weiterbildungen förderfähig.

Haben Sie bereits jemanden, den Sie zur Einstellung vorsehen und/oder wünschen Sie nähere Informationen zum Thema, dann kontaktieren Sie uns unter folgender Emailadresse:

Jobcenter-Hagen.Teilhabechancengesetz@jobcenter-ge.de