CORONAVIRUS / COVID19 Aktuell

Informationen

Ausbildung

Jobcenter Hagen - Ihr direkter und kompetenter Ansprechpartner am Arbeitsmarkt!

Ausbildung

Je nach Ausbildungsvertrag besuchen Auszubildende – abgekürzt Azubi, teilweise auch Lehrling genannt – an ein bis zwei Tagen die Berufsschule. In acht bis 12 wöchentlichen Unterrichtsstunden wird nicht nur einfach der Lehrplan der Regelschule fortgesetzt, sondern fachspezifisches, theoretisches Wissen erworben (fachtheoretischer Teil). Im allgemeinen Teil wird mit Fächern wie Deutsch, Politik und Sport das Allgemeinwissen vertieft. Das Hauptaugenmerk der dualen Ausbildung liegt auf der Vermittlung der praktischen Kenntnisse. Im Ausbildungsbetrieb wird an den restlichen Wochentagen – also drei- bis viermal die Woche – durch Learning by doing die notwendige Berufserfahrung vermittelt. Die duale Ausbildung wird auch als betriebliche Ausbildung bezeichnet, da sie neben der Schule in einem Ausbildungsbetrieb stattfindet. Im Gegensatz dazu steht beispielsweise für bestimmte Ausbildungsberufe die schulische Ausbildung, die allein an Fachschulen, Berufsfachschulen oder Berufskollege erfolgt.

Die schulische Ausbildung findet im Gegensatz zur dualen Ausbildung ausschließlich an der Berufsfachschule statt und wird deshalb auch vollschulische Ausbildung genannt. Die Berufsfachschulen stehen meist unter der Aufsicht der einzelnen Bundesländer; so gibt es hier keine einheitlichen Regelungen und die Schulen sind untereinander schwer vergleichbar. Die Dauer sowie der Rahmenlehrplan sind dennoch definiert.

Eine Ausbildung als junge Mutter oder junger Vater oder Auszubildene, die jemanden aus der Familie pflegen müssen, wäre es eine doppelte Belastung, eine Vollzeitausbildung zu absolvieren. Viele Arbeitgeber bieten daher auch Ausbildungen in Teilzeitform an.

Wenn Sie einen Ausbildungsplatz von einem Ausbildungsbetrieb angeboten bekommen haben, fragen Sie Ihren zukünftigen Ausbildungsbetrieb, ob auch eine Teilzeitausbildung möglich wäre.

Falls Sie noch keine Ausbildungsstelle haben, können Sie Ausbildungsstellen auf der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit finden.

Die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit ist ein umfangreiches Online-Portal, in dem Sie sich über alle Themen, die die Arbeitssuche betreffen, informieren können und gilt gerade in Bezug auf Ausbildungsstellen als das beste Online Stellenportal.

Sie haben die Möglichkeit, sich dort zu registrieren und personalisiert bundesweit nach Ausbildungsstellen zu suchen, Suchanfragen zu speichern und Ihr Profil zu verwalten.